"Blackout"

ROL: SVA - MTV Elze, 16:21

Trainer Torsten Knoke war nach dem Auftritt seines Teams gegen den MTV Elze sprachlos und enttäuscht. Die erste Frauenmannschaft verlor nach einer 8:6 Pausenführung in der Schlussphase noch klar mit 16:21. In der 55. Minute hatte die SVA beim Stand von 16:17 die Chance zum Ausgleich, doch der Siebenmeter wurde vergeben. Anschließend wurde die Heimmannschaft ausgekontert, Elze bejubelte einen 21:16 Erfolg.

Nadine Roßbach - Theresa Hermann (2), Steffi Schmidt, Mayla Wöbbecke, Christin Emmermann, Merit Adamietz, Anna Magerkurth (5), Inga Steinmann, Jaana Wessel, Anja Bleckmann (3), Alisa Köhring (4).

Gut gekämpft

ROL: TSG Emmerthal - SVA, 38:17

Ohne Auswechselspielerinnen trat die erste Frauenmannschaft beim Tabellenvierten TSG Emmerthal an und verlor 17:38 (6:15). "Wir haben gut gekämpft - mehr war aber beim Aufstiegsaspiranten nicht drin," sagte Trainer Torsten Knoke. Im Rückraum war Theresa Hermann mit acht Trefern beste Werferin. Ein gutes Debut gab auch Anna Magerkurth aus der weibliche Jugend, die dreimal traf und im zentralen Rückraum die Fäden zog.

Nadine Roßbach - Theresa Hermann (8), Steffi Schmidt (1), Mayla Wöbbecke (1), Christin Emmermann (1), Merit Adamietz (3), Anna Magerkurth (3)

Weiter ohne Punkte

ROL: SVA - Lügde/Bad Pyrmont, 18:21

Die erste Frauenmannschaft verlor ihr Heimspiel gegen die HSG Lügde/Bad Pyrmont unnötig mit 18:21 (10:9). Mit der Leistung im ersten Spielabschnitt konnte Trainer Torsten Knoke zufrieden sein, nach dem Wechsel war sein Team unkonzentriert und vergab gute Chancen, u.a. drei Siebenmeter.

SVA: Nicole Mollowitz - Theresa Hermann (8), Jaana Wessel (2), Steffi Schmidt, Mayla Wöbbecke, Anja Bleckmann (6), Alisa Köhring (1), Merit Adamietz (1).

Danke an die "Zweite"

ROL: SVA - SG Ost, 26:34

Trainer Torsten Knoke ist im Augenblick nicht zu beneiden. So fiel gegen die SG Ost fast die gesamte "Stamm-Sieben" verletzt oder krank aus. Nur mit Unterstützung der "Zweiten" war es möglich, die Partie zu bestreiten. Ann-Cathrin Otto, Manuela Siegel und Julia Seidelmann fügten sich gut ein, die SVA spielte die erste Halbzeit auf Augenhöhe - nach 30 Minuten stand es 14:14. Nach dem Wechsel forcierten die Gäste das Tempo und gewannen noch 34:26. Beste Werferinnen waren Alisa Köhring und Theresa Hermann, Torhüterin Nadine Roßbach war ein guter Rückhalt.

Nadine Roßbach - Theresa Hermann (8), Steffi Schmidt (1), Mayla Wöbbecke, Manuela Siegel (2), Julia Seidelmann (1), Inga Steinmann (1), Alisa Köhring (10), Ann-Cathrin Otto (3).

Punkte verloren

ROL: HSG Schaumburg II - SVA, 28:22

Die erste Frauenmannschaft wartet weiter auf den ersten Punktgewinn. Bei der HSG Schaumburg-Nord war sicher mehr drin, doch bereits in der 15. Minute sah Severin Wendlandt die "Rote Karte", später verletzte sich auch noch Christin Emmermann. Bis zum 9:11 Pausenstand hielt das Team von Torsten Knoke mit. Nach dem Seitenwechsel zogen die Gastgeberinnen auf 18:12 davon, dies war die Vorentscheidung. Mit 22:28 verlor die SVA wichtige Punkte. Jaana Wessel war mit neun Treffern beste Spielerin.

SVA: Nicole Mollowitz - Severin Wendlandt (1), Inga Steinmann (2), Christin Emmermann (2), Jaana Bonk (9), Theresa Hermann (5), Steffi Schmidt (2), Mayla Wöbbecke (1), Merit Adamietz.

Seite 3 von 4

1 Damen Spielberichte

  • ROL: SVA - Fuhlen HO, 7:19

    FrauenI

    Die erste Frauenmannschaft verlor ihr Heimspiel gegen die HSG Fuhlen Hess.Oldendorf klar mit 7:19. Nach

    mehr lesen
  • ROL: HSG Exten-Rinteln - SVA, 17:11

    Severin

    Trotz einer guten Leistung im ersten Spielabschnitt verlor die erste Frauenmannschaft das Auswärtsspiel in Rinteln

    mehr lesen
  • ROL: SVA - Rohrsen II, 8:28

    Keine Chance hatte die erste Frauenmannschaft gegen Spitzenreiter MTV Rohrsen II. Die Regionalliga-Reserve behauptete sich

    mehr lesen
  • ROL: HSG Schaumburg II - SVA, 28:22

    Die erste Frauenmannschaft wartet weiter auf den ersten Punktgewinn. Bei der HSG Schaumburg-Nord war

    mehr lesen
  • ROL: SVA - Lügde/Bad Pyrmont, 18:21

    Die erste Frauenmannschaft verlor ihr Heimspiel gegen die HSG Lügde/Bad Pyrmont unnötig mit 18:21 (10:9).

    mehr lesen
mehr Berichte halte die SHIFT Taste um alles zu laden alle Berichte