HSG Oha gewinnt

MA-Landesliga: SVA - HSG Oha, 15:30

"Wir haben 20 Minuten sehr gut gegen den Tabellenzweiten mitgehalten, " sagte Trainer Dieter Guschewski. Dann verlor die SVA den Faden und machte zu viele technische Fehler. Der Favorit nahm eine 14:9 Führung mit in die Halbzeitpause. Im zweiten Spielabschnitt fehlte im Angriff das Durchsetzungsvermögen, die Würfe aus der "Zweiten Reihe" fehlten. Die HSG Oha setzte sich noch klar mit 30:15 durch.

SVA: Mirco Hübener - Tim Butchereit (3), Oliver Strobell (1), Sebastian Gsell (1), Jannis Pioch, Till Siegers (4), Piet Spardel (3), Luca Lohe (1), Ole Rump (1), Johannes Hartmann (1), Tim Grube, Philipp Kramer.

Verbesserte Form

MA-LL: SVA - Himmelsthür, 24:29

Nach den deutlichen Niederlagen gegen Vorsfelde und Warberg präsentierte sich die männliche A-Jugend gegen Himmelsthür besser. Trotz dem 24:29 war Trainer Dieter Guschewski diesmal zufrieden. "Auf diese Leistung können wir aufbauen, besonders in der zweiten Hälfte haben wir hervorragend gekämpft und den 10:16 Pausenstand deutlich verkürzt. Beim 24:26 waren wir wieder dran, dann fehlte das Glück zum möglichen Punktgewinn."

SVA: Mirco Hübener - Tim Butchereit (3), Oliver Strobell, Sebastian Gsell, Jannis Pioch, Till Siegers (3), Piet Spardel (8), Luca Lohe (4), Ole Rump (5), Johannes Hartmann (1).

In Unterzahl ohne Chance

MA: HSV Warberg - SVA, 34:15

Seinen Einstand als neuer Trainer der männlichen A-Jugend hatte sich Dieter Guschewski sicher anders vorgestellt. Sein Team unterlag auswärts klar mit 15:34. "So kann man in der Landesliga nicht auftreten," resümierte ein enttäuschter Coach, der kritisierte, das einige wichtige Akteure die Fahrt nach Süpplingen nicht mitmachten. So begann die SVA die erste Hälfte in Unterzahl und war so chancenlos. Nach 20 Minuten kamen noch vier B-Jugendliche hinzu, die zuvor in Hänigsen im Einsatz waren. Mit einer 15:34 (7:15) Niederlage trat man die Heimreise an.


SVA: Mirco Hübener - Tim Butchereit (5), Oliver Strobell (4), Sebastian Gsell, Jannis Pioch, Till Siegers (2), Paul David, Tim Grube, Piet Spardel (4), Philipp Kramer.

Hoch verloren

MA LL: SVA - MTV Vorsfelde, 15:32

Dieter G

Deutlich unterlag die männliche A-Jugend dem MTV Vorsfelde. Die SVA erlaubte sich zu viele Fehler und spielte ohne Selbstvertrauen. Zur Pause lag man bereits 8:18 hinten. "Wir haben ohne Tempo gespielt und völlig entäuscht," sagte Trainer Dieter Guschewski nach der 15:32 Niederlage gegen den MTV Vorsfelde.

SVA: Mirco Hübener - Tim Butchereit (4), Oliver Strobell (2), Sebastian Gsell (2), Jannis Pioch, Till Siegers (1), Paul David, Piet Spardel, Philipp Kramer, Simon Mausolff (1), Ole Rump (5).

Unter die Räder gekommen

MA LL: Münden - SVA, 32:17

Die männliche A-Jugend kam nach dem ersten Saisonsieg vor einer Woche nun auswärts in Hann.Münden mächtig unter die Räder. Das Team von Alex Karpf verlor klar mit 17:32. Bereits zur Pause lag die SVA mit 5:14 hinten und hatte dem Spielwitz der Gastgeber nur wenig entgegenzusetzen. Simon Mausolff traf bei der Niederlage noch am besten.


SVA: Marco Hübener - Ole Rump (4), Johannes Hartmann (1), Tim Butchereit (3), Oliver Strobell (2), Sebastian Gsell (1), Jannis Pioch (1), Simon Mausolff (5).

Weitere Beiträge...

  1. Erster Sieg
  2. MA verliert

Seite 3 von 4