Jahrmarkt 16

Jahrmarkt16

Gestern hieß es wieder "Prost Jahrmarkt!" Dank an alle Helfer um Hartmut Exner, Rolf Seidelmann, Uwe Simon, Hagen Thalheim und Ines Salzmann sowie an alle Mannschaften, die uns beim Standdienst unterstützten.

Lange gewehrt

VL: SVA - VfB Fallersleben, 29:32

Erson Berishaj

Unsere erste Männermannschaft wehrte sehr sich engagiert, musste gegen den Tabellenzweiten VfB Fallersleben dennoch eine Niederlage hinnehmen. Trotz einer überragenden Partie von Erson Berishaj (Foto) verlor das Team von Roland Schwörer mit 29:32 (11:14). Wir haben eine ordentliche  Leistung gezeigt, aber zu viele Fehler gemacht, um für eine Überraschnung zu sorgen," sagte der Coach nach Spielende. Technische Fehler im Spielaufbau und im ersten Spielabschnitt ein schlechtes Rückzugverhalten in den Abwehrverband verhinderten ein besseres Ergebnis gegen den klaren Favoriten. Insgesamt zeigte das junge Team aber eine gute Vorstellung, auf die sich aufbauen lässt.

SVA: Richard Silko, Marvin Schmitz, Marcel Bogatzki - Edison Berishaj (8), Elvis Berisha (7), Steffen Akkermann (5), Andreas Lück (3), Kim-David Samtlebe (5), Milian Ahlf, Ole Rump, Tim Grube, Janis Dohme, Edison Berishaj (1).

Derby verloren

VL: SF Söhre - SVA, 25:18

Unsere erste Männermannschaft verlor ihr Auswärtsspiel bei den SF Söhre mit 18:25 (9:11). Das Team von Roland Schwörer hielt die Partie lange offen, in der 51. Minute schaffte die SVA den Anschluss zum 16:18. Die letzten Spielminuten gehörten dann den Gastgebern, die sich noch mit sieben Toren Differenz durchsetzen konnten. Bester Alfelder Werfer war Marcel Wolff mit fünf Toren.

SVA: Richard Silko, Marvin Schmitz - Abaz Berishaj (1), Elvis Berisha (3), Steffen Akkermann (2), Andreas Lück (1), Kim-David Samtlebe (4), Ionut Chiparus, Janis Dohme, Marcel Wolff (5), Ole Rump, Edison Berishaj (2), Tim Grube.

Heimsieg

VL: SVA - MTV Eyendorf, 33:27

Grube

Erleichterung! Unsere erste Männermannschaft gewann ihr Heimspiel gegen den MTV Eyendorf mit 33:27 (18:14) und rückte auf den 11. Tabellenplatz vor. Es war ein hartes Stück Arbeit, bis der zweite Saisonsieg perfekt war. Das Team von Roland Schwörer war stark, wenn das Spiel schnell lief. Hier zeichnete sich mehrfach Edison Berishaj auf der Rechtsaußenposition aus. So machte man den Anfangsrückstand wett und ging mit einer 18:14 Führung in die Pause.

Der Start in die zweite Hälfte verlief sehr schlecht, die Führung wurde verspielt und die Gäste gingen 21:20 in Führung. In dieser Phase wurden Überzahlmöglichkeiten im Angriff vergeben und man musste schlimmeres befürchten. Doch die SVA fing sich wieder und zog vorentscheidend auf 27:22 davon. Unser A-Jugendspieler Tim Grube (Foto) erzielte drei Tore von Rechtsaußen und Torhüter Marcel Bogatzki sorgte mit mehreren Paraden für den nötigen Rückhalt. Mit 33:27 setzte sich Alfeld schließlich verdient durch. Beste Alfelder Werfer waren Andreas Lück und Marcel Wolff, der sich am Ende aber am Fuß verletzte. Hoffentlich nichts schlimmeres....

SVA: Marcel Bogatzki, Richard Silko - Abaz Berishaj (2), Elvis Berisha (4), Steffen Akkermann, Andreas Lück (7), Kim-David Samtlebe (3), Milian Ahlf, Tim Grube (3), Janis Dohme (2), Marcel Wolff (6), Ole Rump (1), Edison Berishaj (5).

Strobell rettet Remis

VL: MTV Geismar - SVA, 26:26

M1 Geismar


Christian Strobell sicherte unserer ersten Männermannschaft mit einem verwandelten Siebenmeter in der 60. Minute ein 26:26 beim MTV Geismar. Zuvor erlebten die Zuschauer ein Wechselbad der Gefühle. Zunächst bestimmte die SVA das Geschehen und führte 8:4, 10:6 und 12:8. Bis zum Pausenpfiff verkürzten die Gastgeber auf 12:14. In der zweiten Spielhälfte blieb es weiter spannend, das Team von Roland Schwörer geriet mit 22:24 in Rückstand,verlor aber nicht die Nerven und sicherte sich ein Remis. Bester Werfer war Andreas Lück mit fünf Toren - auch Neuzugang Steffen Akkermann (TSV Anderten) traf einmal.

Am kommenden Sonntag empfängt die SVA Tabellenführer TG Münden.

SVA: Richard Silko, Marcel Bogatzki - Abaz Berisha (4), Elvis Berisha (3), Andreas Lück (5), Kim-David Samtlebe (4), Ionut Chiparus (2), Edison Berisha (2), Christian Strobell (1), Janis Dohme, Marcel Wolff (3), Milian Ahlf (1), Steffen Akkermann (1).