Drei Erfolge für Jugend-Teams

MA: MTV Vorsfelde - SVA, 37:22

Die männliche A-Jugend verlor das Landesliga-Duell beim MTV Vorsfelde klar mit 22:37. Der Tabellenfünfte lag bereits zur Pause mit 20:11 vorn. Trainer Dieter Guschewski hofft nun, das sein Team am kommenden Freitag das Nachholspiel beim TKJ Sarstedt erfolgreicher bestreiten wird.

SVA: Mirco Hübener - Tim Butchereit (5), Oliver Strobell, Sebastian Gsell, Jannis Pioch (1), Till Siegers (3), Johannes Hartmann (4), Simon Mausolff, Luca Lohe (5), Ole Rump (3), Marvin Opitz (1).

MB : Altwarmbüchen - SVA, 20:32

Die männliche B-Jugend überzeugte auswärts beim TuS Altwarmbüchen und gewann hoch mit 32:20. Nach längerer Verletzungspause war Tim Grube wieder dabei und erzielte drei Treffer. Sie SVA war gleich überlegen und ging bis zur Halbzeit mit 17:5 in Führung. Das Team von Andreas Lück erhöhte auf 24:10, ehe die Gastgeber den Rückstand etwas verkürzen konnten. Piet Spardel steuerte neun Treffer zum Erfolg bei.

SVA: Adrian Hieronymus - Jan Siegel (1) , Paul David (8), Philipp Kramer (5), Artur Laubenstein, Dustin Möller (2), Cem Hammudoglu (1), Timo Laskowitz (3), Leon Frost, Nando Ehlers, Tim Grube (3), Piet Spardel (9).

MC: Gronau/Barfelde - SVA, 17:13

Trainer Andreas Lück musste in Gronau auf seinen Goalgetter Florian Jäger verzichten und verlor mit der C-Jugend 13:17. Zur Halbzeit führte die SVA noch knapp mit 9:8. "Nach dem Wechsel haben wir sehr schlecht gespielt und viele technische Fehler gemacht," sagte der Coach. So traf Alfeld nur noch viermal und verlor die Partie.

SVA: Nando Ehlers (3), Leon Frost (1), Artur Laubenstein (1), Paul Lürssen (4), Arik Reuter (4), Leander Flake, Niklas Flake.

D-Jugend: Gronau/Barfelde - SVA, 17:23

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung bezwang die D-Jugend die HSG Gronau/Barfelde mit 23:17. In der ersten Halbzeit beklagte Trainer Jens Hodur zu viele Fehlpässe im Angriff, die immer wieder zu Tempogegenstößen der Gronauer führten. So lag die HSG nach 20 Minuten mit 11:10 in Führung. In der zweiten Hälfte lief es dann viel besser. In der Abwehr eroberte die SVA viele Bälle und spielte schnell nach vorn. Auch im Torabschluss war man wesentlich besser und gewann noch klar mit 23:17. Leander Flake war mit sieben Treffern bester Werfer.

SVA: Erik Hodur - Lennard Spormann (1), Niklas Terp (3), Linus Schüller (1), Dustin Ertel, Vinzenz David (4), Hanns Metge (2), Sarah Belka, Finn König (2), Felix König (3), Leander Flake (7), Ann-Kristin Sachs, Jan Lürssen.


WB: HSG Wennigsen - SVA, 12:17

Trainer Olaf Köhring war begeistert von dem Auftritt seines Teams bei der HSG Wennigsen/Gehrden, das den Ausfall ihrer Torhüterin Julia Oschmann kompensieren musste und 17:12 gewann. Im Tor sprang Kreisläuferin Nakie Kurtishaj ein. Sie hielt hervorragend und parierte u.a. vier Siebenmeter. Im Feld überragten die Magerkurth-Geschwister, die 15 Treffer zum Sieg beisteuerten.

SVA: Nakie Kurtishaj - Valeria Corvino, Anna Magerkurth (8), Marie Magerkurth (7), Theresa David (1), Sina Laskowitz, Valentina Corvino, Amy Radlow (1)

blog comments powered by Disqus