Spitzenspiel verloren

MJA: Münden - SVA, 34:32

Florian Jägerklein

Die A-Jugend der SV Alfeld verlor das vorentscheidende Spitzenspiel bei der JSG Münden/Volkmarshausen mit 32:34 und führt nun die Tabelle in der Regionsoberliga gemeinsam mit der Mannschaft aus Hannoversch Münden mit jeweils vier Minuspunkten an. Für die Alfelder A-Jugendlichen wird es aber schwer, die Staffelmeisterschaft aus eigener Kraft zu gewinnen. Vielmehr ist man nun auf einen Ausrutscher der Mündener angewiesen.
Die Alfelder erwischten in Hannoversch Münden einen guten Start und führten nach zwei Minuten bereits mit 2:0, mussten in den nächsten zwei Minuten einen 0:3-Lauf gegen sich hinnehmen und gingen in der achten Minute bei 5:4 zum letzten Mal selbst in Führung. In der 11. Minute zogen die Mündener erstmals auf zwei Tore weg. Nach zwei gegen sie gepfiffenen Stürmerfouls und den daraus resultierenden Gegenstößen lagen die Alfelder A-Jugendlichen beim 5:9 nach 13 Minuten mit vier Toren in Rückstand. Bis zum Pausenpfiff kämpften sie sich allerdings wieder auf 16:18 heran. Trainer Jürgen Kloth zeigte sich in der Kabine denn auch noch optimistisch, dass sein Team gute Chancen hätte, das Spiel zu gewinnen.
Obwohl  sie auch in der zweiten Hälfte zeitweise mit vier Toren in Rückstand lagen, hatten die Alfelder gleich mehrfach die Chance zum Ausgleich, zuletzt beim 30:31 knapp fünf Minuten vor Schluss. Doch jeweils unkonzentrierte Aktionen im eigenen Aufbauspiel erlaubten dem Gastgeber aus Münden dann immer wieder Gegenstöße, so dass der Gegner nicht weiter unter Druck gesetzt werden konnte. Und weil die Alfelder zudem in der Abwehr während des gesamten Spiels keinen rechten Zugriff auf die starke Mündener Mannschaft bekam, ging das wichtige Spiel folgerichtig am Ende mit 32:34 verloren.
Die Alfelder A-Jugend muss nun ihre restlichen fünf Saisonspiele gewinnen und auf einen Punktverlust der JSG Münden/Volkmarshausen hoffen. In zwei Wochen fahren die Alfelder zur HSG Langelsheim/Astfeld, gegen die die ersten beiden Spiele mit 27:26 und 44:33 gewonnen werden konnten.
SV Alfeld: Tim Becht, Nando Ehlers (6 Tore), Dustin Ertel, Nikolas Flake (6), Felix Jäger, Florian Jäger (6), Arthur Laubenstein (9), Paul Lürssen (1), Sven Nawroth (TW), Linus Schüller, Lennard Spormann, Niklas Terp (4).

blog comments powered by Disqus