Spitzenspiel dominiert

MJA: SVA - Langelsheim, 44:33

MJA 18 klein

Die A-Jugend der SV Alfeld hat in die Erfolgsspur zurückgefunden und in der Regionsoberliga den Tabellenzweiten, die HSG Langelsheim/Astfeld, mit 44:33 in eigener Halle deutlich bezwungen. Die Alfelder Mannschaft führt damit weiterhin die Tabelle mit nun 14:2 Punkten und zwei Punkten Vorsprung an und hat in einem ersten Schritt die Vorgabe ihres Trainers Jürgen Kloth umgesetzt, in den letzten drei Spielen vor Weihnachten keine weiteren Minuspunkte anzusammeln.


Die Alfelder Jugendlichen gingen von Anfang an sehr konzentriert und hoch motiviert in die Partie gegen die Langelsheimer, die bis zum 4:4 in der 7. Minute zunächst ausgeglichen verlief. Nach einem 3:0-Lauf konnten sich die Alfelder aber erstmals vom Gegner absetzen und sie bauten in der Folgezeit ihre Führung bis zum 14. Minute auf 13:6 aus. Als aber zwischen der 16. und der 22. Minute fast sechs Minuten lang kein eigener Treffer mehr gelang, kamen die Gäste aus Langesheim auf 15:11 heran und es wurden böse Erinnerungen an das Hinspiel wach, als die Alfelder nach einer sicheren Führung ihren Sieg in den letzten Minuten fast noch aus der Hand gegeben hatten. Doch Trainer Kloth steuerte in der Auszeit erfolgreich gegen und nach sechs Toren in Folge führten die Alfelder fünf Minuten später beim 21:11 bereits erstmals mit zehn Toren.
Mit dem Pausenstand von 22:13 zeigte sich Kloth hochzufrieden und lobte vor allem die Abwehrleistung seiner Mannschaft. In der zweiten Hälfte pendelte sich dieser sichere Vorsprung stetig zwischen acht und zwölf Toren ein. Allerdings verteidigten die Alfelder Spieler, die während des gesamten Spiels mit einer einzigen Zeitstrafe auskamen, jetzt nicht mehr so konsequent, so dass am Ende den 44 geworfen Toren doch auch 33 Gegentore gegenüberstanden. Immerhin aber hatten die Alfelder in diesem Spitzenspiel erstmals in dieser Saison die 40-Tore-Marke geknackt, wobei nahezu alle eingesetzten Feldspieler eigene Tore erzielen konnten, was die Mannschaft für einen Gegner schwer ausrechenbar macht.


Am kommenden Samstag trifft die A-Jugend in einem weiteren Heimspiel auf den MTV Eintracht Hornburg, der mit 8:6 Punkten auf einem vierten Tabellenplatz in der Regionsoberliga steht. Im ersten Spiel Ende September hatten die Alfelder die Partie mit 32:17 deutlich für sich entscheiden können. Anwurf ist in der BBS-Halle am 8. Dezember um 18 Uhr.


SVA: Nando Ehlers (9 Tore), Dustin Ertel (TW), Nikolas Flake (5), Felix Jäger, Florian Jäger (4), Arthur Laubenstein (10), Jan Lürssen (1), Paul Lürssen (5), Arik Reuter (2), Linus Schüller, Lennard Spormann (4), Niklas Terp (4).

blog comments powered by Disqus