Derby gewonnen

VL: SVA - Eintracht Hildesheim II, 27:23

Christopher Hartwigklein

Nach einer schwachen Leistung im ersten Spielabschnitt steigerte sich das Team von Goran Krka nach dem Seitenwechsel und gewann das Derby gegen Eintracht Hildesheim II noch mit 27:23. Mit  diesem Erfolg rückte die SVA auf den dritten Tabellenplatz vor. Zunächst sah es nicht nach einem Alfelder Erfolg aus, die Gäste gingen 6:2 in Führung. Viele technische Fehler begünstigten die Führung der Hildesheimer. Nach der Einwechselung von Hendrik Sievers lief es dann besser, Alfeld glich zum 9:9 aus. Zur Pause führten die Gäste aber wieder mit 12:10.

Einen ganz anderen Auftritt der Heimmannschaft sahen die Zuschauer dann zu Beginn der zweiten Halbzeit. Mit Schwung und Tempo glich die SVA schnell aus und lag nach 38 Minuten 18:13 vorn. Das junge Gäste-Team kam aber wieder zurück und schaffte in der 52. Minute den Anschluss zum 20:21. Die SVA überstand aber diese Drangphase und gewann am Ende mit vier Toren Differenz. Hendrik Sievers war mit neun Treffern bester Werfer, in der Abwehr zeichnete sich mehrfach Torhüter Tobias Niessner aus.

SVA: Muhamet Hajredinai, Tobias Niessner - Abaz Berisha (5), Andreas Lück (1), Joshua Schüller (2), Jan Hebisch (2), Stevche Angelkovski, Jannes Haberecht (2), Ruben Bormann (1), Christopher Hartwig (3), Tim Grube , Hendrik Sievers (9), Arthur Laubenstein, Nando Ehlers (2).

 

 

blog comments powered by Disqus