Heimpremiere geglückt

VL: SVA - TG Münden, 28:22

Joshua SchüllerKlein19

Der Start unter Corona Bedingungen ist geglückt. Unser Verbandsliga-Team besiegte die TG Münden vor rund 150 Zuschauern sicher mit 28:22. Arne Habekost und Goran Krka freuten sich über die gelungene Heimpremiere vor Publikum. Nach der 25:28 Niederlage vor einer Woche in Warberg folgte nun das erste Erfolgserlebnis. Die SVA trat sehr diszipliniert auf - mit Geduld spielte man schöne Treffer heraus. Die Stationen im ersten Spielabschnitt lauteten 6:3, 8:4 und 12:7. Zur Pause führte die SVA mit 13:10. Wenig Spielanteile erhielt zunächst Ruben Borrmann, nach seinen ersten zwei Treffern im zweiten Spielabschnitt sah er in der 37. Minute "Rot". Zehn Minuten später ereilte Neuzugang Erik Schroeder das gleiche Schicksal. Damit wurde der ohnehin schon arg gebeutelte Rückraum weiter geschwächt. Mit Spielwitz machte die SVA das Manko aber wett und behauptete die Führung (17:11, 21:14, 27:19). Aus dem Rückraum traf jetzt Dennis von Frankenstein, von den Außenpositionen überzeugten Joshua Schüller und Jan Hebisch. In der Abwehr war Sebastian Froböse der Aktivposten, der zudem noch vier Treffer zum Heimsieg beisteuerte. Daneben gefiel Torhüter Tobias Niessner mit starken Aktionen.

 

SVA: Tobias Niessner, Henning Schaper - Elvis Berisha (3), Nando Ehlers, Joshua Schüller (8), Sebastian Froböse (4), Dennis von Frankenstein (2), Edison Berisha (1), Jan Hebisch (3), Stevche Angelkoski (3), Erik Schröder (2), Ruben Bormann (2).

blog comments powered by Disqus